Babys liebste Kuscheldecke

- warum eine Kinderwagendecke kaufen, wenn man sie selbst häkeln kann?

 

Kinderwagendecke

Kinderwagendecke

Der Kinderwagen ist für die ersten Monate des Babys ein Platz, in dem es sich besonders geborgen fühlen soll, denn es wird einige Zeit darin verbringen. Egal, ob man nur mal kurz jemanden besuchen geht, oder einen langen Spaziergang im Wald macht, ihr Baby soll sich in seinem mobilen Bettchen wohl fühlen. Doch oft meinen frisch gebackene Eltern es zu gut und legen dem Kleinen eine zu dicke Decke in den Kinderwagen. Man darf nicht vergessen, dass Babys ihre eigene Körpertemperatur nicht regulieren können, und so kann es oft zu Überhitzungen kommen. Doch dieser Gefahr kann man vorbeugen indem man den kleinen Schatz mit einer dünnen Kinderwagendecke zudeckt. Und noch besser ist es doch, wenn Mama diese selbst gehäkelt hat.

 

Häkel: auch etwas für Anfänger!

 

Auch wenn Sie keinerlei Erfahrungen mit Häkeln haben, so sollten Sie keine Scheu haben, es trotzdem mal auszuprobieren. Im Internet gibt es Kinderwagendecken Starter Sets, in denen Wolle, Häkelnadeln und eine genaue Anweisung vorhanden sind. Wichtig beim Häkeln einer Kinderwagendecke ist es, dass spezielle Babywolle benutzt wird. Diese ist meist aus 100% Merino Schurwolle, was zum Vorteil hat, dass sie sehr weich ist und keinerlei Schadstoffe beinhaltet, die dem Baby schaden könnten. Oft wird Wolle in Indien gefärbt, wobei sich für das Baby gefährliche Stoffe in die Fasern setzen, die beim Säugling Rötungen und Reizungen der Haut hervorrufen können.

 

Außerdem wird Häkeln an sich immer beliebter. Es ist für Einsteiger leichter als Stricken und man kann, wenn man sich etwas Erfahrung angeeignet hat, wunderschöne Muster häkeln. Ihr Baby kann sich also nicht nur in Mamas selbst gemachte Decke kuscheln, sondern es sieht auch zuckersüß aus, wenn das Kleine in so eine wunderschöne Decke eingewickelt ist.

http://kinderwageninsel.de/kinderwagendecke/

 

Der Trend geht zur Handarbeit

 

Die letzten Jahre geht der Trend immer mehr zur Handarbeit. Man möchte weniger maschinell gefertigte Dinge kaufen, sondern möchte diese selbst herstellen. Und so eine Kinderwagendecke ist doch ein guter Start, um zu entdecken, ob man eine Ader für die Handarbeit hat. Und wer weiß, vielleicht wird ihr Baby, wenn es mal selbst Mama oder Papa wird, die Decke an die nächste Generation weiter geben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>